Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

Contact

Prof. Dr. Christine Volkmann
Faculty of Business and Economics
Schumpeter School of Business and Economics
Room: M-13.18
Gaußstraße 20
42119 Wuppertal

Phone: +49 202-439-3982
Fax: +49 202-439-2464
E-Mail: volkmann{at}wiwi.uni-wuppertal.de

Secretariat:
Mirjam Ballin
Room: M-13.17
Phone: +49 202-439-3979
Fax: +49 202-439-2464
E-Mail: Ballin{at}wiwi.uni-wuppertal.de
Consultation hour: Mon-Thu 10-12h

News

  • Ausfall der Vorlesungen Entrepreneurship und Marktentwicklung & Wettbewerbsglobalisierung
    Liebe Studierende, die beiden Vorlesungen "Entrepreneurship und Marktentwicklung" &... [more]
  • Freie Seminarplätze
    Für alle, die noch auf der Suche nach einem spannenden Seminarplatz sind: Wir bieten für... [more]
  • Klausureinsicht "Entrepreneurship, Gründung und Wachstum" am 21.09.2020
    Liebe Studierende, die Klausureinsicht zur Klausur "Entrepreneurship, Gründung und Wachstum"... [more]
  • Wie können soziale Innovationen verbreitet werden?
    BMBF fördert Forschungsprojekt mit rund 360.000 Euro [more]
  • Aktueller Newsletter der UNESCO-Lehrstühle
    Informationen über aktuelle Aktivitäten der UNESCO-Lehrstühle in Deutschland [more]
go to Archive ->

Lehrstuhl für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung sowie IGIF mit EU-Anträgen erfolgreich

Als Partner in zwei EU-Konsortien waren der Lehrstuhl für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung von Prof. Dr. Christine Volkmann und das angeschlossene Institut für Gründungs- und Innovationsforschung (IGIF) in Drittmittelanträgen erfolgreich.
Der erste Antrag unter dem Titel „Cal4Ino“ betrifft die Erforschung unternehmerischer Kreativität in Teams. Der Fokus liegt dabei auf Implikationen für die europaweite Entrepreneurship-Ausbildung und -Förderung. Mitglieder dieses Konsortiums sind u.a. die University of Cambridge (UK), Queen’s University of Belfast (UK), Emerald Publishing, die University of Piraeus (HE) und die Laurea University of Applied Sciences in Espoo (SUO). Konsortialführer ist die RISEBA in Riga, Lettland. Ausschlaggebendes Netzwerk für das Zustandekommen war hier die European Foundation for Entrepreneurship Research (EFER), in welcher die Beteiligten seit Langem zusammenarbeiten.

Im zweiten Forschungsprojekt wird der Lehrstuhl mit einem breit aufgestellten europäischen Konsortium die angewandte und virtuelle Entrepreneurship-Ausbildung weiterentwickeln. „Wir werden hier die Gelegenheit haben, unsere bestehende Lehre, insbesondere in den extracurricularen Studierendenaktivitäten, zu stärken und weiter zu verbessern. Ideen haben wir genug“, freut sich Lehrstuhlinhaberin Christine Volkmann und fährt fort: „Es ist besonders schön, dass wir hier direkt von unserem Engagement im Rahmen der UNESCO profitieren konnten, über die das Konsortium zu Stande kam. “Der Lehrstuhl trägt seit Juli d. J. den offiziellen Titel eines „UNESCO-Lehrstuhls“. Konsortialführer des Projektes ist die EADTU, Heerlen (NL).