Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Aktuelles

  • Seminarangebote im Sommersemester 2021
    Die Lehrangebote für das Sommersemester 2021 folgen in Kürze. Seminare des Lehrstuhls können Sie... [mehr]
  • Ausfall der Vorlesungen Entrepreneurship und Marktentwicklung & Wettbewerbsglobalisierung
    Liebe Studierende, die beiden Vorlesungen "Entrepreneurship und Marktentwicklung" &... [mehr]
  • Freie Seminarplätze
    Für alle, die noch auf der Suche nach einem spannenden Seminarplatz sind: Wir bieten für... [mehr]
  • Klausureinsicht "Entrepreneurship, Gründung und Wachstum" am 21.09.2020
    Liebe Studierende, die Klausureinsicht zur Klausur "Entrepreneurship, Gründung und Wachstum"... [mehr]
  • Wie können soziale Innovationen verbreitet werden?
    BMBF fördert Forschungsprojekt mit rund 360.000 Euro [mehr]
zum Archiv ->

Monographien (chronologisch)

  • Evolutorische Wirtschaftspolitik: Eine elementare Analyse mit entwicklungspolitischen Beispie­len, i.d. Reihe des Walter Eucken Instituts Freiburg: Wirtschaftswissenschaftliche und wirtschaftsrechtliche Untersuchungen, Bd. 33, Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), 1996.
  • Theorie und Empirie einer „schlanken“ Personalwirtschaft: Am Beispiel eines mittelständischen Unternehmens der deutschen Bekleidungsindustrie, Aachen: Shaker Verlag, 1996 (Mitautor mit C. Hämel).
  • Relativer Wohlstand der Nationen im Globalisierungsprozess, Baden-Baden: Nomos, 2000.
  • Wirtschaftspolitik im Wandel, München / Wien: Oldenbourg, 2001 (Herausgeber und Mitautor).
  • Gründungsmanagement – mit Aufgaben und Lösungen, München / Wien: Oldenbourg, 2001 (Herausgeber mit C. Zacharias und Mitautor).
  • Theorie und Politik der Gründungsförderung, 3 Bände, Hagen: Gründerfernstudium der Fernuniversität, 2001 / 2. Aufl. 2002 (Mitautor mit W. Kuhn und P. Saßmannshausen).
  • Jahrbuch Entrepreneurship 2003/2004: Gründungsforschung und Gründungsmanagement, Berlin usw.: Springer, 2003, (Herausgeber mit A.-K. Achleitner, H. Klandt und K.-I. Voigt).
  • FGF-Report: Gründungsprofessuren 2004 – eine Studie zum Stand der Gründungsforschung und ‑lehre an deutschsprachigen Hochschulen, FGF: Bonn, 2004 (Mitautor mit H. Klandt und U. Knaup).
  • Jahrbuch Entrepreneurship 2004/2005: Gründungsforschung und Gründungsmanagement, Berlin usw.: Springer, 2004, (Herausgeber mit A.-K. Achleitner, H. Klandt und K.-I. Voigt sowie Mitautor).
  • Jahrbuch Entrepreneurship 2005/2006: Gründungsforschung und Gründungsmanagement, Berlin usw.: Springer, 2005 (Herausgeber mit A.-K. Achleitner, H. Klandt und K.-I. Voigt).
  • FGF-Report: Gründungsprofessuren 2008 – eine Studie zum Stand der Gründungsforschung und ‑lehre an deutschsprachigen Hochschulen,FGF: Bonn, 2008 (Mitautor mit H. Klandt, U. Knaup und J. Schmude).
  • Zeitenwende: Beiträge zur Hochschulpolitik, Wuppertal, 2009 (Herausgeber und Mitautor).

Wissenschaftliche Beiträge in Zeitschriften u.a. (chronologisch)

  • Evolutorische Wirtschaftspolitik: Der prozessual-kommunikative Charakter wirtschaftspolitischer Steuerung, Jahrbuch für die Ordnung in Wirtschaft und Gesellschaft (ORDO), Bd. 46, 1995, S. 101-115.
  • Vorschlag zur didaktisch ausgerichteten Bestimmung von Anforderungen an infrastrukturelle Rahmenbedingungen des Lehrens und Lernens, Kölner Zeitschrift für Wirtschaft und Pädagogik (KWP), Bd. 19, 1995, S. 65-89 (mit U. Braukmann).
  • Rationale Erwartungen in der Wirtschaftspolitik, Jahrbuch für Wirtschaftswissen­schaften, Bd. 47, 1996, S. 27-39.
  • Informationseffizienz auf Aktienmärkten: Der Preisbildungsprozess auf Aktienmärkten aus neoklassischer und evolutionsökonomischer Perspektive, Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 215/6, 1996, S. 732-744 (mit R. Kasperzak).
  • Volkswirtschaftliche Theorie wirtschaftlichen Wandels, R. Walter (Hrsg.), Wirtschaftswissenschaften: Eine Einführung, Paderborn usw.: Schöningh Verlag (UTB-Reihe), 1997, S. 499-536 (mit G. Hesse).
  • Entwicklungsoffene versus strukturkonservierende Wirtschaftspolitik: Das empirische Beispiel zweier konträrer Politikkonzeptionen, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik (ZWP), Bd. 45, 1997, S. 377-396.
  • Neoklassische und verhaltenswissenschaftliche Argumente für einen Erziehungszollschutz, Das Wirtschaftsstudium (WISU), 7/1997, S. 666-670 (mit G. Hesse).
  • Saltationismus versus Kumulative Variation-Selektion: Die Entstehung einer Invention als Selbstorganisationsprozess, Jahrbuch für Komplexität in den Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften, Bd. 9, 1998, Berlin, Duncker & Humblot, S. 417-436 (mit G. Hesse).
  • Kooperation im Spannungsfeld konstruierter Wirklichkeiten: Zur Entstehung einer betrieblichen,Kooperationssituation', Zeitschrift für Personalforschung (ZfP), 1/1998, S. 13-32 (mit M. J. Fallgatter).
  • Kognitive Determinanten der Problementstehung und -behandlung im wirtschaftspolitischen Prozess, Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (ZWS), Heft 4, 1998, S. 597-622.
  • Quantitative und qualitative Verfahren der Kapitalmarktanalyse, H. Burchert / T. Hering (Hrsg.), Betriebliche Finanzwirtschaft, München: Oldenbourg, 1999, S. 131-136.
  • Externes Gründungsmanagement: Globalisierungsbedingte Anforderungen an eine nationale Gründungskultur, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP), Heft 3, 1999, S. 307-321.
  • Bevölkerungspolitik vor dem Hintergrund ökonomischer Theorien des generativen Verhaltens, Das Wirtschaftsstudium (WISU), 12/1999, S. 1660-1667.
  • Ausgewählte Argumentationslinien erkenntnis-relativistischer Organisationsforschung: Bestandsaufnahme und Perspektiven, H. K. Stahl / P. M. Hejl (Hrsg.), Management und Wirklichkeit: Das Konstruieren von Unternehmen, Märkten und Zukünften, Heidelberg: Carl-Auer-Systeme-Verlag, 2000, S. 77-99 (mit M. J. Fallgatter).
  • Internationale Koordinierung der Wirtschaftspolitik: Kommentar zu Thomas Apoltes gleichnamigem Referat, K.-E. Schenk / D. Schmidtchen / M. E. Streit / V. Vanberg (Hrsg.), Globalisierung und Weltwirtschaft, Jahrbuch für Neue Politische Ökonomie, Bd. 19, Tübingen: Mohr (Siebeck), 2001, S. 121-125.
  • Von der Logik wirtschaftspolitischen Wandels, Lambert T. Koch (Hrsg.), Wirtschaftspolitik im Wandel, München / Wien: Oldenbourg, 2001.
  • Der Gründer als Motor des Wirtschaftsgeschehens, Lambert T. Koch / Christoph Zacharias (Hrsg.), Gründungsmanagement - mit Aufgaben und Lösungen, München / Wien: Oldenbourg, 2001.
  • Campus Companies, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP), Heft 4, 2002, S. 388-401.
  • Theory and Practice of Entrepreneurship Education: A German View, International Review of Entrepreneurship (IRE, formerly IJEE - International Journal of Entrepreneurship Education), Volume 1, 4/2003, S. 633-660.
  • Zwischen politischer Mode und ökonomischer Methode: Zur Logik von Gründungsförderungsnetzwerken, K. Walterscheid (Hrsg.), Entrepreneurship in Forschung und Lehre: Festschrift für Klaus Anderseck, Frankfurt: Peter Lang, 2003, S.149-165.
  • Unternehmerausbildung an Hochschulen, Zeitschrift für Betriebswirtschaft (ZfB), Ergänzungsheft 2/2003, S. 25-46.
  • Universelle Evolutionstheorie als metatheoretische Synthese, Erwägen - Wissen - Ethik: Streitforum für Erwägungskultur, Jahrgang 15, 1/2004, S. 78 ff.
  • Das Kyoto-Protokoll - Emissionshandel als Problem internationaler Wirtschaftspolitik", Kommentar zu U. Fehls und J. Schwerd gleichnamigem Referat, T. Apolte / R. Caspers / P. J. J. Welfens (Hrsg.), Ordnungsökonomische Grundlagen nationaler und internationaler Wirtschaftspolitik, Stuttgart: Lucius & Lucius, 2004, S. 170-177.
  • Microlending - Gründungs- und KMU-Förderung durch Kleinstkredite, Das Wirtschaftsstudium (WISU), 05/2004, S. 643-648 (mit K. Tokarski).
  • Kooperation in EXIST-Gründungsförderungsnetzwerken: Eine explorative Untersuchung zur Bedeutung von Promotorenfunktionen, A.-K. Achleitner et al. (Hrsg.), Jahrbuch Entrepreneurship 2004/2005: Gründungsforschung und Gründungsmanagement, Berlin usw.: Springer, 2004, S. 319-338 (mit M. Grünhagen und P. Saßmannshausen).
  • Start-ups aus Hochschulen - Gründungsaktivitäten und Rahmenbedingungen in NRW, Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung NRW (Hrsg.), Die 3. Mission: Forschungstransfer aus NRW-Hochschulen - Potenziale, Chancen, Perspektiven, Düsseldorf, 2004.
  • Organizing New Venture Support in Regional Networks: The case of EXIST - Entrepreneurs from Universities in Germany, Journal of Enterprising Culture (JEC), Volume 13, 2/2005, S. 127-144 (mit T. Kautonen).
  • Entrepreneurial Finance und das Modigliani / Miller-Theorem, C. Börner / D. Grichnik (Hrsg.), Entrepreneurial Finance - Theoriebeiträge zur Gründungs- und Wachstumsfinanzierung, Berlin usw.: Physika-Verlag, 2005 (mit W. Kuhn).
  • Arbeitsmarkt, T. Kollmann (Hrsg.), Kompaktlexikon Unternehmensgründung, Wiesbaden: Gabler, 2005, S. 13 ff.
  • Hochschulausgründungen, T. Kollmann (Hrsg.), Kompaktlexikon Unternehmensgründung, Wiesbaden: Gabler, 2005, S. 194 ff.
  • Cooperation in Regional New Venture Support Networks: Experiences From Germany, International Journal of Entrepreneurial Behavior and Research (IJEBR), Volume 11, 5/2005, S. 378-384 (mit T. Kautonen).
  • Nachfolge in eigentümergeführten Unternehmungen aus strategischer Perspektive - eine ressourcenökonomische Analyse, H. Brost / M. Faust / C. Thedens (Hrsg.), Unternehmensnachfolge im Mittelstand, Frankfurt a.M.: Bankakademie-Verlag, 2005, S. 25-42 (mit H. Berg).
  • Economic Policy: A Process of Communication, Kurt Dopfer (Hrsg.), Economics, Evolution and the State: The Governance of Complexity, Cheltenham, UK / Northhampton, US: Edward Elgar, 2005, S. 168-189.
  • Hochtechnologie-Gründungs-Cluster in Deutschland als innovationspolitisches Handlungsfeld, Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship (ZfKE, vormals IGA - Zeitschrift für Klein- und Mittelunternehmen), Jahrgang 53, 4/2005, S. 251-271 (mit I. Michler).
  • Development of Cooperation in New Venture Support Networks: The Role of Key Actors, Journal of Small Business and Enterprise Development (JSBED), Volume 13, 01/2006, S. 63-72 (mit M. Grünhagen und T. Kautonen).
  • Krisenmanagement in jungen Unternehmen, Das Wirtschaftsstudium (WISU), 03/2006, S. 327-332 (mit K. Schmengler).
  • Entrepreneurial Success and Low Budget Internet Exposure: The Case of Online-Retailing, International Journal of Technology Management (IJTM), Volume 33, 04/2006, S. 438-451 (mit K. Schmengler).
  • How do we Formulate Policies? The Problem of Defining Policies and their Evaluation, Cornelia Storz (Hrsg.), Small Firms and Innovation Policy in Japan, London and New York: Routledge, 2006, S. 13-32.
  • Die Bedeutung des Unternehmers bei der Unternehmensnachfolge, Das Wirtschaftsstudium (WISU), 03/2007, S. 344-348 (mit H. Berg).
  • Förderung von Einpersonenunternehmen im Hochschulkontext, Wirtschaftspolitische Blätter, 54. Jg., 03/2007, S. 507-522 (mit R. Braun).
  • The Value of Delays: Market- and Policy-Induced Adjustment Processes as a Motivating Factor in Dynamic Entrepreneurship, Journal of Evolutionary Economics (JEE), 2009, S. 701-724 (mit M. Grünhagen).
  • Künftige Herausforderungen für mittelständische Handwerksbetriebe in Deutschland: Zum Wandel globaler und nationaler Rahmenbedingungen betrieblicher Entscheidungen, Markus Pütz / Thorsten Böth / Volker Arendt (Hrsg.), Controllingbeiträge im Spannungsfeld offener Problemstellungen und betriebspolitischer Herausforderungen, Lohmar-Köln: Eul Verlag, 2008, S. 367-386.
  • Pfadabhängigkeiten und Lock-in Phänomene im Wirtschaftsgeschehen am Beispiel von Peak-oil, Wirtschaftspolitische Blätter, 55. Jg., 04/2008, S. 851-865, (mit H. Berg).
  • Fitz-Ritter Wine Estate: 220 Years of Tradition and Entrepreneurship, in: Robert D. Hisrich (Hrsg.), International Entrepreneurship: Starting, Developing, and Managing Global Venture, Los Angeles usw.: Sage, 2009, S. 213-238 (mit M. Biele und P. Saßmannshausen).
  • On the cognitive basis of initiating intra- and interorganisational cooperation, International Journal of Networking and Virtual Organisations (IJNVO), Vol. 7, 01/2010 (mit M. J. Fallgatter und M. Grünhagen).
  • The 'Irrelevance of Irrelevance' in Entrepreneurial Finance: Modelling the Cost of Capital in Start-ups beyond Modigliani-Miller, Strategic Change: Briefings in Entrepreneurial Finance (SC), Vol. 19, 2010, S. 29-43 (mit R. D. Hisrich, W. Kuhn und M. Grünhagen).
  • Wandel als Chance - Innovationsimpulse und institutionelles Unternehmertum, in: W. Baumann / U. Braukmann und W. Matthes (Hrsg.), Innovation und Internationalisierung, Wiesbaden: Gabler Verlag, 2010, S. 231-260 (mit M. Grünhagen).
  • Existenzräume - wie finden wir uns persönlich darin wieder?, in: U. V. Lobeck (Hrsg.), Sylter Runde: Memoranden an Deutschlands Zukunft, Lohmar - Köln: Jose Eul Verlag, 2011, S. 318-330 (mit N. Szyperski †).
  • Norbert Szyperskis Beitrag zur Entrepreneurship-Forschung, in: H. F. O. von Kortzfleisch (Hrsg.), Norbert Szyperski: Laudationes zum 80. Geburtstag, Lohmar - Köln: Jose Eul Verlag, 2012, S. 9-26.
  • Ausgestaltung der Nachfolgestrategie - Strategische Dimensionen im Nachfolgemanagement, in: R. Beckmann / H. Brost und M. Faust (Hrsg.), Unternehmensnachfolge im Mittelstand, Frankfurt a.M.: Frankfurt School Verlag, 2018, S. 53-74 (mit H. Berg und C. K. Volkmann).
  • A Viewpoint on Family Business and Family Business Research: A Joint Researcher-Practitioner Reflection, submitted to Journal of Family Business Management, 2018 (mit P. Saßmannshausen und J. Mittelsten Scheid).
  • Von Schumpeter lernen, in: H. Frambach et al. (Hrsg.), Schöpferische Zerstörung und der Wandel des Unternehmertums: Zur Aktualität von Joseph A. Schumpeter, Marburg: Metropolis, 2019.
  • Wissenschaftstheoretische Grundlagen I, in: M. Lehmann-Waffenschmidt (Hrsg.), erscheint im Handbuch Evolutorische Ökonomik, Wiesbaden: Springer Gabler, 2019 (mit W. Ötsch und S. Graupe).

Sonstige wissenschaftliche Beiträge (chronologisch)

  • Von der Markttheorie zur Empirie längerfristigen Märktewandels, Diskussionspapier der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Jena, Reihe B, Nr. 97/02, Jena 1997.
  • Der wirtschaftspolitische Dreischritt ,Ziel-Lage-Maßnahme' in kognitiv-pro­zes­sualer Sicht, Diskussionspapier der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Jena, Reihe B, Nr. 97/05, Jena 1997.
  • Two Opposing Concepts of Economic Policy on Trial, Diskussionspapier der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Jena, Reihe B, Nr. 98/02, Jena 1998.
  • Zur Rezeption des radikalen Konstruktivismus in der betriebswirtschaftlichen Organisationsforschung, Diskussionspapier der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bielefeld, Nr. 382, Bielefeld 1998 (mit M. J. Fallgatter).
  • Externes Gründungsmanagement: Globalisierungsbedingte Anforderungen an eine nationale Gründungskultur, Diskussionspapier der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Jena, Reihe A, Nr. 99/03, Jena 1999.
  • Gründungskultur: Ökonomischer Gehalt und gesellschaftspolitischer Anspruch, U. Braukmann / L. T. Koch / W. Matthes (Hrsg.), Arbeitsberichte des Gründerseminars, Nr. 6, Juli 2000.
  • Gründungsarten: Wege in die Selbständigkeit, Hagen: Gründerfernstudium der Fernuniversität, 2000 (mit W. Kuhn).
  • Selbständigkeit als Alternative: Ein Überblick, U. Braukmann / Lambert T. Koch / W. Matthes (Hrsg.), Arbeitsberichte des Gründerseminars, Nr. 7, August 2000 (mit W. Kuhn).
  • Grundzüge der Makroökonomie, modularer Beitrag zum Studienwerk der Bankakademie, Wuppertal, 2001. 
  • Evolution of Cooperation in New Venture Support Networks: An Exploratory Study on the Role of Promoters, Frontiers for Entrepreneurship Research 2003 - Proceedings of the 23rd Babson Kauffman Entrepre­neurship Research Conference (mit T. Kautonen, W. Kuhn, P. Saßmannshausen und M. Grünhagen).
  • Development of New Venture Support Networks and the Role of Promoters, ERSA 2003 Congress proceedings, Helsinki / Finnland 2003 (mit T. Kautonen und M. Grünhagen).
  • Development of cooperation in new venture support networks: The role of key actors, ENTIME 2004 Congress proceedings, Gdansk / Poland (mit T. Kautonen und M. Grünhagen). 
  • Oikogenese gleich Ontogenese? Über Nutzen und Grenzen einer Analogie, U. Braukmann / Lambert T. Koch / W. Matthes (Hrsg.), Arbeitsberichte des Gründerseminars, Nr. 11, Juli 2004. 
  • Vom Wert der Verzögerung: Zur Entstehung von Entrepreneurial Opportunities, im Publikationsprozess, Wuppertal 2005 (mit M. Grünhagen).
  • On the Epistemological Basis of Cooperative Action in Companies: Context and Subject of Cooperation, Diskussionspapier, Wuppertal 2005 (mit M. J. Fallgatter).
  • Comparative empirical analysis of attitudes and behavior amongst entrepreneurs, managers and the average population ICSB World Conference 2007 Congress proceedings, Turku, Finnland (mit P. Saßmannshausen, B. Blumberg, M. Hofmann).

Buchbesprechungen / Miszellen (chronologisch)

  • Evolution, Order and Complexity, in: E. L. Khalil / K. E. Boulding (Eds.), Book review, Journal of Evolutionary Economics (JEE), Vol. 8, No. 1, 1998, S. 94-98.
  • Die Veränderung nationalen Wohlstands im Prozess der ökonomischen Globalisierung: Zukunftsperspektiven und Konsequenzen für nationalstaatliche Wirtschafts­politik, in: W. Bruncken / B. Frenz (Hrsg.), Der Aufbruch ist möglich: Standorte und Arbeitswelten zwischen Globalisierung und Regulierungsdickicht, Köln: Hans Martin Schleyer-Stiftung, 1998, S. 158-159.
  • Unternehmensgründung als Motor der wirtschaftlichen und technischen Entwicklung, in: Aiesec Ruhr-Region (Hrsg.), Initiative - Engagement - Entrepreneurship, 2001.
  • Der Lehrstuhl "Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung": Gründungslehrstühle stellen sich vor, Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.), exist-news, März-Mai 2001.
  • Zum Wuppertaler Ansatz der Entrepreneurship Education, in: Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.), Exist-Konferenz am 12. und 13. November 2001 im Wissenschaftszentrum Bonn - Dokumentation, BerlConrad Verlag, 2002 (mit U. Braukmann).
  • Förderkreis-Gründungsforschung: Promotor, Mediator und Kommunikationsplattform, Finanz Betrieb, 9/2002, S. 557-558.
  • Grundzüge der Unternehmensbewertung, J. Krag / R. Kasperzak, Rezension, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP), 6/2002, S. 632 f.
  • Gründungslehre, Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung NRW (Hrsg.), Gründung aus Hochschulen, Düsseldorf, November 2002.
  • Neue Gründerzeit im Bergischen - auch eine Frage des Images, Gründer-Berater, Nr. 60, 7. Jg., 6. Juli 2004.
  • Entrepreneurship as an Engine of Economic and Technical Development, Manuscript, Wuppertal 2004.
  • Ein unbequemes Angebot, Bergische Allgemeine, September 2004, S.1.
  • Promoting Business Foundations: The Contribution of the "Bergische University of Wuppertal", in: Business Location "Bergisches Städtedreieck" - Opportunities and Prospects of a Region, Darmstadt: Europäischer Wirtschaftsverlag, 2005, S. 106-113 (zweisprachig).
  • E-Venture: Grundlagen der Unternehmensgründung in der Net Economy, T. Kollmann, Rezension, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP), 6/2005, S. 601 f.
  • Interdisciplinary, innovative and international - The University of Wuppertal on its way, in: Business Location 'Bergisch City-Triangle' - Opportunities and Prospects of a Region, Darmstadt: Europäischer Wirtschaftsverlag, 2009, S. 46-53 (zweisprachig).
  • Hinwendung, in: Bazon Brock (Hrsg.), Himmel und Erde - Jürgen Steiners Vertikalpanoramen sakraler Innenräume, Weimar: VDG 2010.
  • Integration an den Schnittstellen zwischen Schule, Studium und Beruf: Das Beispiel der Bergischen Universität, Hermes - Deutsch-Griechische Zeitschrift, I/2012, S. 36 f (zweisprachig).
  • Auf dem Weg zur Hochschulstadt: Das Fallbeispiel Wuppertal, in: Deutscher Städtetag / Hochschulrektorenkonferenz / Deutsches Studentenwerk (Hrsg.), Die Hochschulstadt: Ein Modell für die Zukunft Deutschlands, Berlin 2011, S. 95-102.
  • Plurale Ökonomie: Streitschrift für Maß, Reichtum und Fülle, Rudolf zur Lippe, Rezension, Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Sozialpolitik und Gesellschaftspolitik (SLR), 1/2012, S. 107-109.
  • Habermas und der historische Materialismus: Tagungseinführung, Smail Rapic (Hrsg.), Habermas und der historische Materialismus, Freiburg/München 2014: Verlag Karl Alber, S. 30-33.
  • Den Kindern die Zukunft - die Wuppertaler Junior Universität als Inkubator für unternehmerisches Bürgertum, in: Ernst-Andreas Ziegler et al. (Hrsg.), Wissenschaftliches Forum der Wuppertaler Junior Universität für das Bergische Land, Eigenverlag, Wuppertal 2014.
  • 15 Jahre EXIST Gründungsförderung, EXIST-Tagungsband 2014, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Hrsg.), Berlin 2014, S. 22-23.
  • Unis, unternehmt was! Die Debatte um die Modernisierung der Hochschulen wird mit Kampfbegriffen geführt, Die Zeit, Gastbeitrag vom 14. August 2014, S. 59 (mit D. Müller-Böling).
  • Stirbt der Kapitalismus, Imanuel Wallerstein et al. (Hrsg.), Rezension, Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Sozialpolitik und Gesellschaftspolitik (SLR), 1/2015, S. 101-103.
  • Unis, unternehmt was! (Nachdruck), TUMcampus, Das Magazin der Technischen Universität München, 01/2015, S. 31-33 (mit D. Müller-Böling).
  • Gut Ding will Weile habe - ein Plädoyer für längeren Atem und mehr Zukunfts-Phantasie in Sachen Stadtentwicklung, Westdeutsche Zeitung (WZ), Gastbeitrag vom 1. Juni 2015, S. 15.
  • Die vereinnahmte Universität - ein Appell für Offenheit mit Augenmaß, Forschung & Lehre, 12/2015, S. 1002-1005.
  • Die vereinnahmte Universität - ein Appell für Offenheit mit Augenmaß (Online-Version des o.g. Beitrags), www.wissenschaftsmanagement-online.de.
  • Universitäten als Reparaturbetrieb, Westdeutsche Zeitung (WZ), Gastbeitrag vom 8. Juli 2016, S. 4.
  • Universitäten als Reparaturbetrieb, Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), Gastbeitrag vom 30. Juni 2016, S. 6.
  • Mario Draghi missbraucht seine Macht, Westdeutsche Zeitung (WZ), Gastbeitrag vom 5. November 2016, S. 7.
  • Öffentliche Investitionen sind dringend nötig, Westdeutsche Zeitung (WZ), Gastbeitrag vom 8. Juli 2017.
  • Informieren, wählen gehen, engagieren, im Rahmen der Reihe "Prominente rufen zur Bundestagswahl auf", Solinger Tageblatt und Remscheider Generalanzeiger, Gastbeitrag vom 24. August 2017.
  • Fachprofil und Bildungsanspruch, in: Michaela Heer / Ulrich Heinen (Hrsg.), Die Stimmen der Fächer hören, Paderborn: Schöningh 2019.
  • Was sich aus der Krise lernen lässt, Westdeutsche Zeitung (WZ) vom 31.03.2020.
  • Richter über Leben und Tod - über ethische Verantwortung von Politik in Zeiten des Virus, Westdeutsche Zeitung (WZ) vom 05.05.2020.
  • "Informiert urteilen - Anmerkungen zu einer Rüge des Bundesrechnungshofes", Forschung & Lehre 11/20.

Reihen-Herausgeberschaften

  • Herausgeber der wissenschaftlichen Buchreihe "FGF Entrepreneurship-Research Monographien" beim Eul-Verlag, Köln / Lohmar, (mit R. Sternberg, J. Brüderl, M. Frese, H. Klandt und N. Szyperski †).
  • Herausgeber des "Jahrbuch Entrepreneurship" beim Springer-Verlag, Berlin usw. (mit A.-C. Achleitner, H. Klandt, K.-I. Voigt).
  • Herausgeber der wissenschaftlichen Buchreihe "Entrepreneurship" beim Gabler-Verlag, Wiesbaden (mit M. Brettl, T. Kollmann und P. Witt).
  • Mitglied des Herausgeberbeirats der Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship - ZfKE (vormals IGA - Zeitschrift für Klein- und Mittelunternehmen).

Nach oben

Überregionale Medienberichte / Interviews zu meiner/n Arbeit / Initiativen in den Bereichen Lehre, Forschung, Transfer und Bildungspolitik (chronologische Auswahl)

2017
-   „Koch ist wieder Rektor des Jahres“, Rheinische Post 21.02.2017.

2014
-    „Lambert T. Koch ist der beste Uni-Rektor Deutschlands“, Westdeutsche Zeitung vom 18.02.2014.
-    „Rektor und Wissenschaftsminister des Jahres 2014“, Forschung & Lehre 03/14.
-    „Bester Chef in Wuppertal“, Süddeutsche Zeitung vom 24.02.2014.
-    „Man kann doch nur voneinander lernen“, Mannheimer Morgen vom 19.02.2014.

2013
-    „Uni-Rektor Koch erhält die goldene Schwebebahn“, Westdeutsche Zeitung vom 08.03.2013.
-    „Rektor und Wissenschaftsminister des Jahres 2013“, Forschung & Lehre 03/13.
-    „Rektoren-Rangliste: Lambert T. Koch auf Rang 2“, Westdeutsche Zeitung vom 20.02.2013.

2012
-    „Rektor und Wissenschaftsminister des Jahres 2013“, Forschung & Lehre 03/13.
-    „Preisverleihung ‚Hochschulmanager des Jahres‘: ‚Financial Times Deutschland‘ por-traitiert die Nominierten“, Focus Online vom 16.11.2012.
-    „Hochschulmanager des Jahres 2012: Herausragende Rektoren setzen nicht allein auf Spitzenforschung – sie schärfen vor allem das Profil ihrer Uni“, Financial Times Deutschland vom 16.11.2012, S. 15.
-    „Universität erstrahlt in neuem Licht“, Westdeutsche Zeitung vom 23.10.2012, Titel-seite.
-    „Wuppertaler Lichtinstallation“, 3sat, Kulturzeit News vom 22.10.2012.
-    „Lichtkunst für Uni Wuppertal“, Rheinische Post vom 22.10.2012, S. 10.
-    „Kunstinstallation erleuchtet Wuppertal“, ZDF, heutejournal-Beitrag vom 21.10.2012.
-    „125 prominente Köpfe aus 125 Jahren“, Sonderveröffentlichung der Westdeutschen Zeitung vom 26.09.2012.
-    „Kuball beleuchtet Uni Wuppertal“, Rheinische Post vom 26.06.2012, S. 11.
-    „Wuppertals Uni-Rektor verpasst knapp ersten Platz“, Westdeutsche Zeitung vom 24.02.2012.
-    „Rektor und Wissenschaftsminister des Jahres 2012“, Forschung & Lehre 03/12, S. 292.
-    „Experten aus NRW beraten Merkel“, Rheinische Post vom 18.01.2012, S. 4.

2011

-     „Einstürzende Neubauten“, Welt am Sonntag vom 13.11.2011, S. 38.
-    „Arme Länder können sich bald keine Unis mehr leisten“, Berliner Morgenpost vom 14.11.2011.
-    „Vier außergewöhnliche Persönlichkeiten gewürdigt“, DHV-Jahresbericht 2010 vom Mai 2011, S. 20.
-    „Wuppertal: Rektor mit Charisma“, Rheinische Post vom 27.04.2011, S. 8.
-    „Deutschlands bester Rektor“, NRZ (Neue Ruhr / Neue Rhein Zeitung) vom 27.04.2011.
-    „Deutschlands bester Rektor“, Westfälische Rundschau vom 27.04.2011.
-    „Rektor des Jahres kommt von der Bergischen Universität – Junger, vielseitiger Netz-werker an der Wuppertaler Uni sehr geschätzt“, WDR5, Hörfunkbeitrag vom 18.04.2011.
-    „Der Kommunikator auf dem Berg“, Westdeutsche Zeitung vom 15.04.2011, S. 9.
-    „Wuppertaler Prof. Koch als Rektor des Jahres ausgezeichnet“, academics.de vom 12.04.2011.
-    „Ein Mann, der nie still steht – Porträt über Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch“, B2B Deutschland: Das Businessportal für den Mittelstand vom 09.04.2011.
-    „Mann des Tages: Der Rektor Lambert T. Koch“, Westdeutsche Zeitung vom 17.03.2011, S. 2.
-    „Professor Dr. Lambert Koch ist ‘Rektor des Jahres‘ – Deutsche Wissenschaftler stel-len Rektoren und Präsidenten positives Zeugnis aus“, verbaende.com: Deutsches Verbände Forum vom 16.03.2011.
-    „Lambert Koch ist ‘Rektor des Jahres‘“, juraforum.de – Juristische Online Com-munity vom 16.03.2011.

2010
-    „Von wegen Gastarbeiter“, Welt am Sonntag vom 10.10.2010, S. 37.
-    „Forsche Firmen: Wie können Hochschulen Hightech-Spin-offs besser fördern?“, Ma-nager Magazin, Ausgabe 10/2010.
-    „Fürchtet euch nicht“, Financial Times Deutschland vom 06.08.2010, S. 15.
-    „Ohne die Studenten-Proteste wären wir heute nicht so weit“, Westdeutsche Zeitung vom 29.05.2010.
-    „Warum Andere neidisch auf den deutschen Mittelstand blicken“, Handelsblatt vom 13.04.2010.

2009

-    „CHE ExzellenzRanking 2009“, Die Zeit vom 29.10.2009.
-    „Obama greift dem Mittelstand unter die Arme“, Berliner Morgenpost vom 13.09.2009.  
-    „Vorbild Deutschland: Obama greift dem Mittelstand unter die Arme“, Die Welt vom 13.09.2009.
-    „Scharfes Profil: Die Bergische Universität findet zu sich selbst“, Westdeutsche Zei-tung vom 02.05.2009.
-    „Klima für Existenzgründer an Hochschulen verbessert sich“, Handelsblatt vom 02.03.2009.

2008
-    „Vom Studenten zum Unternehmer: Universität Wuppertal ist gründerfreundlichste Hochschule Deutschlands“, media / NRW (Landesregierung Nordrhein-Westfalen) vom 03.12.2008.
-    „Vom Studenten zum Unternehmer: Welche Uni bietet die besten Chancen?“, Ven-ture Capital Magazin, Ausgabe 2008/SONR 3.
-    „Zahl der Gründerlehrstühle wächst“, VDI-Nachrichten vom 02.05.2008.
-    „Der Kampf mit der Freiheit“, Zeit online vom 03.01.2008.
-    „Wuppertal erneut auf Platz 1: Beste Gründer-Uni“, Markt&Technik, Ausgabe 2008/1-2.
-    „Professor Inc.“, Financial Times Deutschland vom 16.01.2008, S. 28.
-    „Geld für Gründer“, Junge Karriere / Handelsblatt, Ausgabe 01/2008.

2007
-    „Beachtung im Ministerium“, Mittelbayerische Zeitung vom 22.12.2007.
-    „Beste Gründer-Uni“, DUZ Magazin, Ausgabe 12/2007.
-    „Deutschlands beste Gründer-Uni forscht für die Praxis“, WirtschaftsBild, Ausgabe 07/14.
-    „Uni Wuppertal ist obenauf“, VDI-Nachrichten vom 07.12.2007.
-    „Uni-Hitlisten: Wuppertal vorn, Westdeutsche Zeitung vom 05.12.2007.
-    „Uni Potsdam sieht sich bei Existenzgründer-Hilfe auf Spitzenplatz“, Hamburger Abendblatt vom 04.12.2007.
-    „Vom Studenten zum Boss“, BILD vom 30.11.2007.
-    „Vom Hörsaal in die eigene Firma“, Berliner Zeitung vom 30.11.2007.
-    „Mittelmäßiges Gründungsklima: Jürgen Schmude fordert mehr Unternehmergeist an deutschen Unis“, Handelsblatt, Perspektiven vom 30.11.2007, S. 5.
-    „Uni ist Spitze für Existenzgründer“, Der Tagesspiegel, Berlin vom 30.11.2007.
-    „Existenzgründer in Wuppertal gut aufgehoben“, Kölner Stadtanzeiger vom 29.11.2007.
-    „Universitäten bereiten Studenten schlecht auf die Selbständigkeit vor“, Handelsblatt vom 29.11.2007, S. 6.
-    „Die Trüffelschweinzüchter: Wie kann man an der Universität Selbständigkeit leh-ren?“, brand eins Wirtschaftsmagazin, 09/2007.
-    „Wie ehrlich ist eigentlich Werbung?“, Westdeutsche Zeitung vom 29.08.2007.
-    „Kurs aufs Big Business“, Der Tagesspiegel vom 26.08.2007.
-    „Vom Studenten zum Unternehmer“, Die Welt vom 18.08.2007.
-    „Kurs aufs Big Business“, Karriere – das Magazin vom Handelsblatt, Ausgabe 08/2007.
-    „Fördergelder für Universitäten“, BILD vom 10.07.2007.
-    „Neue Gründerzeit“, Wirtschaftswoche vom 02.04.2007.
-    „Unternehmen profitieren von der Uni-Forschung“, Bayrisch-Schwäbische Wirt-schaft, Ausgabe 03/07.

2006
-    „Starke Partner vereinen ihre Kompetenzen“, Westdeutsche Zeitung vom 17.11.2006.
-    „Thesen zur zukünftigen Gestaltung von Programmen zur Förderung von Existenz-gründungen“, Finanz Betrieb, Ausgabe 07/2006.  
-    „Gründungsforscher kooperieren“, Westdeutsche Zeitung vom 29.06.2006.
-    „Die Technologie-Gründer von heute sind die Arbeitgeber von morgen“, Die Welt vom 22.06.2006.
-    „Die Gründermütter“ machen sich auf dem Weg in die Selbständigkeit, Westdeutsche Zeitung vom 31.03.2006.

2005
-    „Neuwahl FGF-Präsidium“, Finanz Betrieb 2/2005.
-    „Prima Klima für Gründer“, Westdeutsche Zeitung vom 15.03.2005.
-    „Die Prof-Homepage des Monats“, WISU – Das Wirtschaftsstudium“ online vom 02.05.2005, ww.wisu.de/index.php.
-    „Die Menschen lieben und Geld verdienen wollen“, existenzielle: das magazin für selbständige frauen, Jg. 5, Juni / Juli 2005, S. 28-31.
-    „Lob an deutsche Unesco-Professorin“, Westdeutsche Zeitung vom 10.06.2005.
-    „Wie viel Ambiguitätstoleranz haben Sie“, WISU 7/2005, S. 875.
-    „Frauen testen ihr Unternehmer-Potenzial“, Westdeutsche Zeitung vom 16.08.2005.
-    „Neue Bundesförderung EXIST-Seed“, WDR2, Hörfunkbeitrag vom 26.08.2005.
-    „Die Tempofalle“, Capital, Ausgabe 22/2005, S. 104-110.
-    „Unternehmerisches Denken – europaweit“, Westdeutsche Zeitung vom 31.10.2005.
-    „Fallhöhe verringern: Wie deutsche Universitäten versuchen, Studenten Unternehmer-geist beizubringen“, Handelsblatt vom 05.12.2005, S. 13.
-    „Unternehmergeist fördern“, Rheinische Post vom 21.12.2005, S. C8.
-    „Welche Uni bietet die besten Chancen?“, tz München vom 08.12.2005.
-    „Neue Struktur soll Qualität sichern“, Rheinische Post vom 22.12.2005.

2004

-    „Ich gehe dahin, wo die Rahmenbedingungen stimmen“, Westdeutsche Zeitung vom 07.01.04.
-    „Projekt Beach Crab Resort“, Westdeutsche Zeitung vom 28.01.2004.
-    „Planwirtschaft“, Karriere – das Magazin vom Handelsblatt, 09/2004, S. 31.
-    „Vom Hörsaal in den Chefsessel“, Fernsehbeitrag, nano – die Welt von morgen, Erst-ausstrahlung in 3sat am 12.10.2004, Wiederholung in allen dritten Programmen der ARD am 12./13.10.2004.
-    „Experten zeigen Perspektiven für die Zukunft“, Westdeutsche Zeitung vom 05.11.2004.
-    „Unternehmensgründung und Innovation: Das neue Jahrbuch Entrepreneurship“, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.11.2004, S. 12.

2003
-    „Verein gegen Agonie im politischen Leben“, Westdeutsche Zeitung vom 12.03.2003.
-    „Bewegte Bürger“, Westdeutsche Zeitung vom 15.03.2003.
-    „Wachstumsbremse: Ich-AG und die Tücken im Detail – Gründerprofessor Lambert T. Koch über die neuen Kleinunternehmer“, Westdeutsche Zeitung vom 17.03.2003.
-    „Vom Studenten zum Unternehmer“, Deutschlandradio – Campus & Karriere vom 09.10.2003.
-    „Wuppertal und Dresden ganz vorn. Studie: Vom Studenten zum Unternehmer: Wie helfen die Unis?“, VDI-Nachrichten vom 10.10.2003.
-    „Uni-Ranking für Unternehmensgründer“, Aachener Zeitung vom 10.10.2003.
-    „Beste Uni für Gründer“, Sächsische Zeitung vom 10.10.2003.
-    „Ranking für Gründer“, Südkurier vom 10.10.2003.
-    „Uni Wuppertal bei Studie auf Platz eins“, Westdeutsche Zeitung vom 10.10.2003.
-    „Wuppertal und Dresden ganz vorn“, VDI-Nachrichten online vom 10.10.2003.
-    „Vom Studenten zum Unternehmer“, Stern online vom 12.10.2003, www.stern.de/campus-karriere/uni/.
-    „Uni-Ranking für Firmengründer“, Ärzte-Zeitung vom 13.10.2003.
-    „Business nach Plan“, Rheinische Post vom 16.10.2003.
-    „Top vorbereitet für eigene Firma“, Süddeutsche Zeitung online vom 16.10.2003, www.sz-online.de.
-    „Wuppertal und Dresden liegen vorn – Studie zur Gründungskompetenz an Hochschu-len“, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.10.2003.
-    „Bergisch, praktisch, gut“, Neue Ruhr-Zeitung vom 28.10.2003.
-    „Bergische Uni: Für Gründer das Maß aller Dinge“, Westdeutsche Zeitung vom 28.10.2003.
-    „Gute Chancen für Absolventen“, Focus Money vom 06.11.2003.

2002
-    „Unterricht interaktiv für Gründer“, Westdeutsche Zeitung vom 30.01.2002.
-    Hörfunkbeitrag, Campus und Karriere, Deutschlandfunk, 24.02.2002.
-    „Standpunkt (I), Standpunkt (II)“, Süddeutsche Zeitung vom 02.03.2002.
-    „Theorie für Tellerwäscher“, Süddeutsche Zeitung vom 02./03.03.2002.
-    „Wissenschaft populär – Solinger Tageblatt, Remscheider General-Anzeiger und Uni präsentieren erneut ein hochattraktives Vortragsprogramm“, Bergische Blätter, Aus-gabe 07/2002, S. 23.
-    „Neue Runde für Existenzgründer aus der Universität“, Westdeutsche Zeitung vom 16.04.2002.
-    „Neue Runde für Existenzgründer aus der Universität“, www.pipeline.de vom 23.04.2002.
-    „Wer wagt den Sprung ins kalte Wasser?“, bmp-Hochschule, Ausgabe 04/2002.
-    „Auf Chef Studieren“, Stern Nr. 27, vom 26.06.2003, S. 105.
-    „Man muss schon in der Schule ansetzen“, Westdeutsche Zeitung vom 27.06.2002.
-    „Mut machen zu mehr Selbständigkeit“, Westdeutsche Zeitung vom 27.06.2002.
-    „Vom Hörsaal in den Chefsessel“, Spiegel Online, Juli 2002, www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf sowie Manager Magazin Online ab 10.07.2002.
-    „Gründungsklima wird erforscht“, Westdeutsche Zeitung vom 23.08.2002.
-    „Akademische Strahlkraft“, Süddeutsche Zeitung vom 10.09.2002.
-    „Muskelspiel“, www.services24.de vom 14.10.2002.
-    „Überlebende im Netz“, Süddeutsche Zeitung vom 21.12.2002.

2001
-    „Vom Hörsaal in den Chefsessel“, Süddeutsche Zeitung online, 14.12.2001, www.sueddeutsche.de/index/.php?url=/karriere/studium/32663/index.php.
-    „Talent muss sein – Wissen allein reicht nicht aus“, Handwerk, Das Magazin für den Mittelstand, Sonderheft „Meister 2003“.
-    „Hilfe für Existenzgründer“, Hörfunkbeitrag, WDR3, 16.02.2001.
-    „Studenten lernen Sprung in die Selbständigkeit“, VDI-Nachrichten vom 09.02.2001.
-    „Webcams holen den Sand ins Café“, Westdeutsche Zeitung vom 28.04.2001.
-    „Silberstreif am Horizont“, Spiegel online, Juli 2001, www.spiegel.de/unispiegel /jobundberuf.
-    „Das Paradies für studentische Unternehmensgründer heißt Wuppertal“, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.07.2001.
-    „Universität Wuppertal liegt vorn“, Westdeutsche Rundschau vom 14.07.2001.
-    „Studie: Wenige Unis sind gründerfreundlich“, Süddeutsche Zeitung vom 14.07.2001.
-    „Wuppertaler Uni lehrt Chef-Denke“, BILD vom 14.07.2001.
-    „Lob für Uni Wuppertal“, Frankfurter Rundschau vom 14.07.2001.
-    „Die Uni-Spitzenreiter für künftige Unternehmer“, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.07.2001.
-    „Gelungener Start“, Süddeutsche Zeitung vom 17.07.2001.
-    „Paradies für Gründer“, VDI-Nachrichten, Düsseldorf, 27.07.2001.
-    „Kommen Unternehmer-Asse wirklich aus Wuppertal?“, Die Welt vom 04.08.2001.
-    „Ranking mit Tücken“, Süddeutsche Zeitung vom 11.09.2001.
-    „News Wuppertal“, Wirtschaftsreport, Ausgabe 10/2001.
-    „Lambert Koch ins Präsidium gewählt“, Westdeutsche Zeitung vom 28.11.2001.
-    „Paradies für Gründer“, WDR3, Hörfunkbeitrag vom 03.12.2001.

2000
Fernsehbeitrag, Gründer-TV, Mehrfachausstrahlung in NTV am 01.12.2000.