Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Kontakt

Prof. Dr. Christine Volkmann
Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
Schumpeter School of Business and Economics
Raum: M-13.18
Gaußstraße 20
42119 Wuppertal

Tel: 0202-439-3982
Fax: 0202-439-2464
volkmann{at}wiwi.uni-wuppertal.de

Sekretariat:
Mirjam Ballin
Raum M.13.17
Tel: 0202-439-3979
Fax: 0202-439-2464
ballin{at}wiwi.uni-wuppertal.de
Sprechstunde: Mo-Do 10-12h

Aktuelles

  • Ausfall der Vorlesung von Hrn. Dr. Schmidt am 12.11.19
    Die Vorlesung "Rechtsgestaltung bei Unternehmensübernahme und -beteiligung" von Herrn Dr. Schmidt... [mehr]
  • Raumwechsel der Vorlesungen im Modul "Rechtliche Aspekte der Unternehmensgründung"
    Aufgrund von Platzmangel verlegen wir die Vorlesung "Rechtsgestaltung bei Unternehmensübernahmen und... [mehr]
  • Start Startup Academy
    Liebe Studierende,   die bizeps Startup Academy geht nun in die vierte Runde! Es handelt sich um... [mehr]
  • Klausur "Rechtliche Aspekte der Unternehmensgründung"
    Die erlaubten Hilfsmittel für die Klausur "Rechtliche Aspekte der Unternehmensgründung" sind:... [mehr]
  • Zwei Abschlussarbeiten mit Bezug zum Thema Women Entrepreneurship anzubieten
    Der Lehrstuhl für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung sowie UNESCO-Lehrstuhl für... [mehr]
zum Archiv ->

Institut für Gründungs- und Innovationsforschung

www.igif.de

Das IGIF ist eine interdisziplinäre Einrichtung der Schumpeter School of Business and Economics der Bergischen Universität Wuppertal.

Neben Grundlagenforschung greift das Institut mit seinen Projekten aktuelle Themen aus der Entrepreneurshipforschung auf und entwickelt diese aktiv weiter. Sein Blick richtet sich dabei nicht nur auf die Unternehmen selbst und die im Gründungsprozess relevanten Akteure. Es wird sich darüber hinaus um die Integration gesellschaftlich relevanter Fragestellungen bemüht, insbesondere durch die Ausrichtung unserer Forschungsprojekte auf besonders innovative und wachstumsstarke Branchen und die Bezugnahme auf unterschiedliche Personengruppen, i.S. von Diversity und der Integration genderspezifischer Fragestellungen. Die hierzu unabdingbare Interdisziplinarität ist Kennzeichen der Institutsforschung, die durch die Verbindung betriebswirtschaftlicher, volkswirtschaftlicher, wirtschaftspädagogischer sowie sozialwissenschaftlicher Aspekte erreicht wird. Projektbezogen gibt es zahlreiche Kooperationen mit entsprechenden Forschungseinrichtungen und Praxisstellen.

Darüber hinaus ist das Institut in der Lage, an der Entwicklung von schulischen und hochschulischen Curricula zum Themenkomplex Gründung und Innovation mitzuwirken. Dies umfasst auch das Angebot zur Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern sowie anderen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Bereich der Entrepreneurship Education. Des Weiteren verfügen seine Teammitglieder über umfassende Erfahrung und Expertise bei der Evaluation von Bildungsangeboten insbesondere im Bereich der GründerInnenausbildung.

Die enge Verknüpfung von Forschung und Transfer erfolgt im Rahmen der stärker anwendungsorientierten Projekte und durch die Beteiligung regionaler und internationaler Akteure aus Wirtschaft und Politik.

Aufgaben des Instituts

  • Forschung im Bereich der Unternehmensgründung und Innovation sowie der Aus- und Weiterbildung von  Unternehmensgründerinnen bzw. -gründern und Unternehmerinnen bzw. Unternehmern unter nationalen und internationalen Aspekten.

  • Mitwirkung in nationalen und internationalen wissenschaftlichen Netzwerken der Gründungs- und Innovationsforschung mit einschlägigen interdisziplinären Kooperationen und Projekten.

  • Bereitstellung von Forschungsergebnissen für die gründungs- und innovationsinteressierte Öffentlichkeit.